A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Mietmängel und die Möglichkeit der Mietminderung

G

Garten

Entziehung der vertraglich eingeräumten Nutzungsmöglichkeit von Wasch- und Trockenraum sowie Garten.

LG Köln, Urteil vom 29.06.1993 - 12 S 426/92, WM 1993, S. 670 (Auch wenn der Mieter die Nutzung nicht wahrgenommen hatte.).

20 %

Garten

LG Darmstadt, NJW-RR 1989, S. 1498 (Nicht angelegter Garten (Garten gleicht einer Baustelle);

LG Osnabrück, Urteil vom 30.04.1985 - 1 S 39/85, WM 1986, S. 93 (Beeinträchtigung der Gartennutzung, weil Bautrupps im Garten ihr Baumaterial lagern.);

AG Bad Segeberg, Urteil vom 21.11.1991 - 17 C 122/91, WM 1992, S. 477 (Das Wohnungsgrundstück ist teilweise mit Baumaterial / Bauschutt belagert. ).

10 %

Garten

Unrechtmäßiger Widerruf der Gartennutzung.

AG Bergisch Gladbach, Urteil vom 09.02.1989 - 60 C 602/88 (Mietminderung 5 - 7 %).

5 %

Garten

LG Köln, Urteil vom 29.06.1993 - 12 S 426/92, WM 1993, S. 670 (Eine Minderung ist auch dann möglich, wenn der Mieter die Nutzung nicht wahrgenommen hat.)

LG München I, Urteil vom 23.10.1985 - 31 S 4890/85 (Unvollständige oder fehlerhafte Außenanlagen eines Hauses können einen Mangel der Mietsache darstellen.);

AG Köln, Urteil vom 03.06.1981 - 211 C 637/80 (Entzug der Nutzungsmöglichkeit.).

AG Solingen, Urteil vom 13.09.1978 - 11 C 235/78, WM 1980 S. 112 (Die Behinderung der Nutzungsmöglichkeit des Gartens rechtfertigt eine Mietminderung.).

.

Gartenbepflanzung (Umgestaltung)

Erforderliche Umgestaltungen der Gartenbepflanzung (hier: Kürzung der Hecke im Vorgarten) bewirken keinen Mangel der Mietsache.

AG Hamburg, Urteil vom 10.07.1995 - 49 C 1977/94, WM 1995, S. 652.

0 %

Gartentürbeschläge (rostige)

LG München I; Urteil vom 30.11.1983 - 15 S 10974/83, Thieler/Huber, Mietminderungsliste von A-Z, S.63.

0 %